Soul Food

10. März 2013

Soul Food Menü

 Appetizers

Louisiana Sunburst Salad
Salat mit Cranberries, Schwarzer Pfeffer, Käse, Zimt
*
 Best Gumbo EverGumbo „Kreolische-Boulliabaisse„ Rezept von Miss Elie, New Orleans
*
 JambalayaCajun Art von Paella mit Scampi
*
Cajun RedfischMarinierter und gegrillter Red Snapper

Chicken BayonHänchenbrust, Andouille-Wurst, Estragon

Blackened PrimebeefUS Prime Beef mit Kreolischen Gewürzen, Mais-Küchlein, Rote Bohnen

Creole Bread Pudding with WhiskyBrot-Pudding mit Whisky

Close your eyes, take a whiff of the steam rising from the gumbo and you will be in New Orleans... open your eyes slowly, and you are back in Hardthaus in Kraiburg am Inn.

Ich war am Sonntag nachmittag 24. März 2013 im Hardthaus und haben das erste “Soul-Food” erleben können. Ich habe den Einleitungssatz schon am Tisch geschrieben. Es war das erste “Soul-Food” im Hardthaus, aber mit Sicherheit nicht das Letzte. Die Resonanz am Sonntag war perfekt. Wir danken allen Gästen und hoffen das Sie nächstes Mal wieder dabei sein möchten.

Ich habe es sehr genossen und bin sicher nächstes Mal gerne wieder dabei. Hier zeige ich ein paar Fotos die ich im Restaurant gemacht habe.

Jesper Lindebjerg

Der Begriff “Soul Food” kennzeichnet die kreolische und Cajun-Küche Louisianas. Während die Cajun-Küche der französischstämmigen Nachfahren der Akadier eher deftig und rustikal ausgerichtet ist, ist die kreolische Küche von den vielfältigen Einwanderern aus Europa geprägt und folgt eher den gehobeneren europäischen Kochtraditionen, vor allem der französischen Küche. Unter anderem Franzosen, Spanier und Italiener brachten dabei jeweils ihre Küchentraditionen ein, passten sie den lokal zur Verfügung stehenden Zutaten an und integrierten amerikanische und auch afrikanische Elemente, die über Sklaven aus Afrika und den karibischen Kolonien dorthin gelangten.

Seinerzeit – und bis heute – eine große Auswahl an Fleisch, Fisch und nutzbaren Pflanzen: Seafood aus den Flüssen Virginias oder den Sümpfen Floridas, Reis aus den Feuchtgebieten Missisippis, Getreide, Gemüse und Obst von fruchtbaren Landstrichen..

Typische Gewürze dieser Küche sind Cayennepfeffer, Muskatnuss, Piment, Zimt, Gewürznelken, Sesam, Safran, Thymian und Essig.

Vielen dieser Gerichte werden gewürzt mit der sogenannten „Heiligen Dreifaltigkeit“ (Holy Trinity) der Cajun-Küche, bestehend aus Zwiebeln, mildem grünem Gemüsepaprika und Staudensellerie.

phonemap-marker